Cocca - Ines - Alex

Sport ist mein Leben. Bewegung ist ein ständiges  Bedürfnis. Ich will meinen Körper spüren. Dies kann ich gezielt erreichen, indem ich ihn immer wieder an seine Grenzen führe. Öfter auch darüber hinaus.

Freeriden, Bergsteigen, noch längere Touren, immer noch höhere Sprünge, technisch anspruchsvolle Schluchten,  Erstbegehungen. Und das alles nach Belieben kombiniert mit Geschwindigkeit, in der Nacht, bei Hochwasser  oder in einem vereisten Canyon.

Ich liebe es, mich neuen Herausforderungen zu stellen und Dinge zu machen, die nur mit hartem Training und dem nötigen Knowhow möglich sind.

Als Ausgleich helfe ich bei meinem Freund Klaus in seiner OutdoorSport Firma mit, und freue mich mit ihm diese Leidenschaft zu teilen und dies unseren Gästen weiterzugeben :)

Ines wurde am 17. Februar 1984 in Tirol geboren.

Da schnell klar wurde, dass man Ines' grossem Bewegungsdrang nur mit ganz viel Sport würde beikommen können, machte sie bereits im zarten Alter von 2 Jahren die verschneiten Hänge ihrer Nachbarschaft unsicher.

 

Im gefestigten Alter von 3 Jahren nahm Ines an den ersten Vereinsrennen teil, trainierte fortan hart und viel und wurde dafür viele Jahre später mit der Aufnahme ans Skigymnasium Stams belohnt. Nun bestritt Ines Rennen auf FIS-Ebene.

Als Ausgleich zum kompetitiven Ski-Rennfahren machte Ines mit ihrer GasGas 270ccm so manchen Steinbruch unsicher.

Verschiedene Verletzungen bedeuteten das Ende von Ines' Ski-Laufbahn. Jedoch nicht ihrer Liebe zum Sport. Konsequenterweise absolvierte sie mehrere Trainerinnen-Ausbildungen.

So konnte sich Ines bald nicht nur staatliche Ski- und Snowboardlehrerin, sondern auch staatliche Schluchtenführerin und Raftguide nennen.

Canyoning wurde immer mehr zu Ines' Passion. Ihr Ehrgeiz spornte sie auch in diesem Gebiet langsam aber sicher zu Höchstleistungen an. 

Canyoning ist extrem vielseitig. Das ist einer der Punkte, der mich an dieser Sportart am meisten fasziniert. Es gibt so viele Aspekte, die es zu beachten gilt. In den unterschiedlichsten Bereichen. Es geht um körperliche sowie mentale Stärke gleichermassen. Es geht aber auch darum, Risiken zu minimieren, immer so gut wie möglich über die meteorologischen Bedingungen informiert zu sein und zum Beispiel den Wasserstand richtig einschätzen zu können. Seiltechnik ist ebenfalls sehr wichtig. Man klettert, man, springt, man seilt sich ab, man schwimmt - und das alles an der frischen Luft. 

Nachdem Ines 2014 bei einem schweren Skiunfall gravierende Verletzungen an Schulter und Knie davon trug, war zuerst nicht klar, ob sie jemals wieder Sport auf höchstem Niveau würde treiben können.

Nach nur 2 Jahren, einigen Operationen, viel Physio, sehr viel Geduld und noch viel mehr Training ist Ines wieder komplett genesen und knüpft da an, wo sie 2014 abrupt gebremst wurde.

Ich bin ich. Stur, ehrgeizig, hart zu mir selbst.

Körperlich werde ich von Tag zu Tag fitter. Mein Ziel ist es, mich schon bald wieder in möglichst unterschiedlichen Schluchten zu bewegen, mich mit vielen Gleichgesinnten auszutauschen und täglich Neues zu lernen. Ich geniesse es sehr, im Einklang mit der Natur Orte erleben zu dürfen, die nur für die wenigsten zugänglich sind. Diese Momente wieder erfahren zu wollen ist sicherlich eine zusätzliche Motivation.

Durch immer beeindruckendere Leistungen und aufgrund ihres kontinuierlichen Werdeganges geniesst Ines mittlerweile ein grosses Ansehen in der internationalen Canyoning-Szene. Dadurch ist auch adidas auf Ines aufmerksam geworden und unterstützte sie im Herbst 2016 mit einem kompletten Ausrüstungs-Sponsoring. Zudem wurde Ines Mitte November 2016 als offizielle adidas-Atlethin vorgestellt und kann deshalb nun bei grösseren Projekten auch auf die finanzielle Unterstützung von adidas zählen. Das neueste Kapitel in Ines Sportlerleben hat somit offiziell begonnen!

Ich freue mich unendlich über das Vertrauen und das Interesse, welches ADIDAS mir entgegen bringt. Dadurch ergeben sich für mich vollkommen neue Möglichkeiten. Projekte, von denen ich bisher nur geträumt habe, sind nun plötzlich in erreichbare Nähe gerückt.  Ich bin sicher, dass ich dieses Vertrauen mit beeindruckenden Aktionen und derer professionellen Dokumentation werde zurück zahlen können. Ich freue mich darauf, mit ADIDAS zusammen viele spannende Projekte zu verwirklichen. 

All picture by Jens Klatt

Safosca/Mallorca pic made by Alex Arnold